Wissenswertes √ľber Manuka Honig

Inhaltsverzeichnis

Was ist Manuka Honig?

Manuka Honig gilt als das¬†‚Äúfl√ľssige Gold‚ÄĚ Neuseelands. Dies hat nicht nur der k√∂stliche Geschmack zur Ursache, sondern auch die hohe antibakterielle Aktivit√§t, die dem Honig nachgesagt wird. Bereits mehrere Studien konnten belegen: Die¬†antibakterielle, antioxidative und antiseptische Wirkung¬†im Manuka Honig ist um ein Vielfaches st√§rker als bei anderen Honigsorten. Aus diesem Grund ist das nat√ľrliche Heilmittel inzwischen auch in Deutschland als¬†medizinischer Honig¬†bekannt.

Die Gewinnung des Manuka Honigs

Manuka Honig wird von Honigbienen aus dem¬†Bl√ľtennektar des Manukastrauchs¬†erzeugt. Die Manuka, zu deutsch ‚ÄúNeuseelandmyrte‚ÄĚ oder ‚ÄúS√ľdseemyrte‚ÄĚ, geh√∂rt zur Pflanzengattung ‚ÄúLeptospermum‚ÄĚ der Myrtengew√§chse und ist mit dem australischen Teebaum verwandt. Zu finden ist sie ausschlie√ülich in¬†Neuseeland¬†und kleinen Teilen Australiens. Echter Manuka Honig mit dem einzigartigen Manuka Effekt¬†(Unique Manuka Factor, UMF¬ģ)¬†kann somit nur dort gewonnen werden.

Von der Biene zum Imker: Die Entstehung des Manuka Honigs

Im neuseel√§ndischen Fr√ľhling sammeln die Bienen den Nektar der¬†Manuka Bl√ľten¬†und liefern diesen im Bienenstock ab. Dort beginnen die Stockbienen den Nektar mit Enzymen, Eiwei√üen, S√§uren und anderen Stoffen der Bienen anzureichern. Die anschlie√üende Verdickungs des zuckerhaltigen Nektars erfolgt durch Wasserentzug. Dies geschieht unter anderem durch das Reifen in der Wabe. Der fertige Honig weist sp√§ter einen maximalen Wassergehalt von ca. 17% auf.

Aus den entnommenen Waben holt der Imker den Honig im Kalt-Schleuder-Verfahren. Die Nutzung dieses Verfahrens ist wichtig, denn nur kaltgeschleuderter Honig behält alle Inhaltsstoffe.

Die¬†Qualit√§t des Manuka Honigs¬†ist zudem von den gesammelten Pollen der Bienen abh√§ngig. Imker m√ľssen daf√ľr sorgen, dass nicht zu viele Pollen anderer Bl√ľten in den Bienenstock gelangen. Dem wirkt das rechtzeitige Austauschen der Waben zum Anfang und Ende der Manuka-Bl√ľtezeit entgegen.

Was macht Manuka Honig so besonders?

Aufgrund des Enzyms Glucose-Oxidase und der hohen Zuckerkonzentration hat jeder Honig eine leichte antiseptische Wirkung. Der Zuckergehalt verursacht bei lebenden Zellen eine Osmose und wirkt keimtötend. Das Enzym Glucose-Oxidase wandelt den vorhandenen Zucker in kleine Mengen Wasserstoffperoxid um, was dem Honig einen desinfizierenden Effekt verleiht.

Die Besonderheit des Manuka Honigs¬†liegt in der hohen Konzentration an¬†Methylglyoxal. Der Wunderstoff ist zwar ebenfalls in jedem Naturhonig zu finden, eine sp√ľrbare Wirkung hat er jedoch erst ab einer gr√∂√üeren Menge.

Laut Prof. Dr. Henle von der Technischen Universität Dresden, wurde bei Manuka Honig schon eine Methylglyoxal-Konzentration von bis zu 800 Milligramm pro Kilogramm nachgewiesen. Gewöhnlicher Honig enthält im Vergleich 0 bis höchstens 20mg/kg Methylglyoxal. Bisher ist kein Nahrungsmittel bekannt, das eine höhere Dosierung als das Naturheilmittel aufweist.

Was ist Methylglyoxal (MGO‚ĄĘ)?

Methylglyoxal, ebenfalls unter der¬†Abk√ľrzung MGO‚ĄĘ¬†gel√§ufig, ist ein antibakteriell wirksames Zuckerabbauprodukt. Dies identifizierte das Team um Prof. Dr. Henle im Jahr 2006. Die Vorstufe des Abbauproduktes ist der Stoff Dihydroxyaceton (DHA), welcher im¬†Nektar der Manuka-Bl√ľten¬†nachweisbar ist. Nach dem Einsammeln des Nektars wird der Stoff durch die Bienen in Methylglyoxal umgewandelt.

Was bewirkt der geheimnisvolle Wunderstoff MGO‚ĄĘ?

MGO‚ĄĘ hat sich als¬†hochgradig wirksam gegen Bakterien¬†erwiesen. Die Wirkung ist laut Forschungen den herk√∂mmlichen Antibiotika sogar weit √ľberlegen. Denn w√§hrend diese durch immer resistenter werdende Bakterienst√§mme ihre Wirksamkeit verlieren, k√∂nnen sich die Bakterien an¬†Methylglyoxal¬†nicht gew√∂hnen. Ein Grund, weshalb der Manuka Honig mittlerweile auch in der Schulmedizin Verwendung findet.

Der Unterschied zwischen MGO‚ĄĘ und UMF¬ģ

MGO‚ĄĘ und UMF¬ģ sind vertrauensw√ľrdige¬†Zertifizierungen f√ľr Manuka Honige. Der MGO‚ĄĘ-Wert kennzeichnet in Deutschland die Qualit√§t des Honigs. In Neuseeland wird die Qualit√§t dahingegen mit dem Unique Manuka Factor (UMF¬ģ) ausgewiesen.

Der Unterschied der Auszeichnungen liegt in den Messmethoden. F√ľr den UMF¬ģ wird die mathematische Beziehung zwischen der Konzentration von Methylglyoxal und seiner nicht-peroxiden Aktivit√§t im Manuka Honig gemessen. Die¬†Zertifizierung MGO‚ĄĘ¬†zeichnet lediglich die Menge des Methylglyoxal in Milligramm pro Kilogramm aus.

Die meisten Manuka Honige aus Neuseeland tragen die¬†UMF¬ģ-Auszeichnung. Der angegebene Wert l√§sst sich jedoch ohne Weiteres in¬†MGO‚ĄĘ-Werte umrechnen.

F√ľr die UMF¬ģ-Werte gelten folgende MGO‚ĄĘ-Gegenwerte:

  • UMF¬ģ 15+ ‚Äď 514 MGO‚ĄĘ
  • UMF¬ģ 18+ ‚Äď 696 MGO‚ĄĘ
  • UMF¬ģ 20+ ‚Äď 829 MGO‚ĄĘ
  • UMF¬ģ 15+ ‚Äď 514 MGO‚ĄĘ
  • UMF¬ģ 18+ ‚Äď 696 MGO‚ĄĘ
  • UMF¬ģ 20+ ‚Äď 829 MGO‚ĄĘ

Qualitätsmerkmale des Manuka Honigs

Es ist wichtig zu wissen, dass es Manuka-Honig in¬†unterschiedlichen Wirkungsgraden und Qualit√§ten¬†gibt. Diese sind abh√§ngig vom Methylglyoxal-Wert, da der stark variieren kann ‚Äď umso h√∂her der Wert, desto st√§rker ist auch die Wirkung. Mithilfe eines speziellen Verfahrens werden Manuka Honige deshalb aufwendig getestet und zertifiziert.

Bei¬†Honigen ohne Zertifizierung¬†(UMF¬ģ oder MGO‚ĄĘ) sollte vom Kauf abgesehen werden, da es sich wahrscheinlich um eine¬†F√§lschung¬†handelt. Diese sind wegen der steigenden Nachfrage am Naturheilmittel leider sehr h√§ufig.

Die erwiesene Wirkung des Manuka Honigs

Urspr√ľnglich fand Manuka bei den Maori, den neuseel√§ndischen Ureinwohnern, als¬†Heilmittel¬†Verwendung. Diese stellten aus der frischen Rinde einen Sud her, der als Tee aufgekocht wurde. Die Ureinwohner Neuseelands nutzten vor allem die Rohform des Strauches. Das √§therische √Ėl sowie der¬†heilende Manuka Honig¬†wurden erst sp√§ter entdeckt. Daf√ľr hat es die Wirkung des Honigs der Forschung heutzutage umso mehr angetan.

So existieren inzwischen zahlreiche Studien, welche die¬†positive Wirkung auf die Gesundheit¬†aufzeigen. Darunter fallen antibakterielle, antivirale, entz√ľndungshemmende und¬†wundheilungsf√∂rdernde Eigenschaften.

Das im Honig enthaltene Methylglyoxal bekämpft hartnäckige Bakterien auf zweifache Weise: Es blockiert den Stoffwechsel und zerstört die Zellwände der Keime. Im Krankenhaus bewährt sich das Naturarzneimittel vor allem bei der Sepsis, die Wundinfektion, als äußerst wirksam. Des Weiteren wurde eine hohe Wirksamkeit gegen die Bakterien der Stämme Helicobacter Pylori, Staphylococcus aureus und Escherichia coli festgestellt.

Das¬†Helicobacter Pylori Bakterium¬†nistet sich in der Schleimhaut des Magens ein und reizt diese. Es gilt als besonders hartn√§ckig. Folgen k√∂nnen eine dauerhafte Entz√ľndung und Magen-Darm-Geschw√ľre sein.

Bakterien des Stamms¬†Staphylococcus aureus¬†verursachen bei Menschen mit schwachem Immunsystem Hautentz√ľndungen und k√∂nnen Muskelbeschwerden hervorrufen. Zudem gelten sie als antibiotika-resistent.

Escherichia coli¬†werden auch als Kolibakterien bezeichnet. Im Darm sind sie ma√ügeblich f√ľr die Produktion von Vitaminen. Es gibt jedoch auch krankheitserregende St√§mme, die insbesondere bei mangelnder Lebensmittelhygiene Probleme verursachen.

So kannst du Manuka Honig anwenden

Da Manuka Honig unterschiedliche Keime (Bakterien, Viren, Pilze) effektiv bekämpft, ist er sowohl innerlich als auch äußerlich verwendbar. 

M√∂gliche Anwendungsgebiete des nat√ľrlichen Anitbiotikums sind:

  • Wunden
  • Akne
  • Ekzeme
  • Hautpilz
  • Neurodermitis und Psoriasis
  • Verbrennungen
  • Entz√ľndungen diverser Art
  • Protozoen (Urtierchen)

Manuka Honig wird auch nachgesagt, dass er

  • das Immunsystem st√§rkt,
  • beim Einschlafen hilft,
  • Halsschmerzen sowie Rachen- und Mundentz√ľndungen lindert,
  • die Heilung bei Erk√§ltungen, Blasenentz√ľndungen und anderen Infektionen unterst√ľtzt
  • sowie Magen- und Darmbeschwerden positiv beeinflusst.

Manuka Honig Produkte f√ľr die t√§gliche Anwendung

Propolis-Mundspray mit Manuka Honig:
zur Desinfektion des Mund- und Rachenraums. Der hohe Honiganteil garantiert einen angenehmen Geschmack.

Manuka-Mundspray:
gegen schädliche Keime und Bakterien. Alkoholfrei und mild-erfrischend im Geschmack.

Manuka-Honig Lippenbalsam:
ist eine nat√ľrliche Lippenpflege auf h√∂chstem Niveau. Die pflegenden und antibakteriellen Eigenschaften sorgen f√ľr sp√ľrbar weiche Lippen.

Manuka-Honig Pur:
Wir bieten Produkte, welche Manuka Honig enthalten – verkaufen jedoch nicht den reinen Honig. Dieser ist √ľber diverse Online-Apotheken erh√§ltlich.

Nebenwirkungen des Manuka Honigs

Diabetes-Patienten sollten aufgrund des hohen Zuckergehalts auf die Einnahme von reinem Manuka Honig verzichten. Die Manuka-Produkte sind dahingegen unbedenklich.

Allergische Reaktionen sind bei Menschen mit einer Bienenallergie m√∂glich. Wir bitten Sie daher, vor einer ersten Nutzung eines unserer Produkte einen kurzen¬†Allergiecheck¬†durchzuf√ľhren, um m√∂gliche Reaktionen auszuschlie√üen.

Manuka Honig in der Schwangerschaft

Manuka Honig kann während der Schwangerschaft sowohl innerlich als auch äußerlich unbedenklich verwendet werden.

Lediglich f√ľr Babys und Kleinkinder ist der Honig nicht geeignet. Es besteht die Gefahr, dass er geringe Spuren von Botulin-Bakterien enth√§lt. Babys k√∂nnen davon ernsthaft erkranken. F√ľr alle anderen ist dies unbedenklich.

Produkte mit Manuka Honig kaufen

Wir bei Health Care Products bieten verschiedene Produkte mit Manuka-Honig an. Diese sind europaweit in¬†Apotheken¬†erh√§ltlich und k√∂nnen ebenfalls √ľber¬†Apotheken-Onlineshops¬†bestellt werden. Ein Rezept wird nicht ben√∂tigt.

Langj√§hrige Vertriebspartner, wie die Pharmag Lachmair GmbH in √Ėsterreich, best√§tigen unseren Kosmetik- und Gesundheitsprodukten eine sehr¬†hohe Produktqualit√§t und Kundenzufriedenheit.

Scroll to Top